Print Friendly

Der Wirtschaftspädagogik-Kongress

10. österreichischer Wirtschaftspädagogik-Kongress

Am 15. April 2016 fand an unserer Universität der 10. österreichische Wirtschaftspädagogik-Kongress statt. Die Abteilung für Wirtschafts- und Berufspädagogik als Ausrichter konnte mehr als 200 Gäste im Uni-Center der JKU begrüßen. Im Anschluss an die Eröffnungsreden von Rektor Lukas, Sektionschef Dorninger, Ministerialrätin Kiss und Prof. Neuweg startete das Kongressprogramm mit den Keynotes der Lehrstuhlinhaberinnen bzw. -inhaber. Am Nachmittag wurde den Besucherinnen und Besuchern ein reichhaltiges, in drei Parallelschienen organisiertes Vortragsprogramm geboten.

Ein emotionaler Höhepunkt des Tages war die Verabschiedung von Professor Aff im Rahmen des Sektausklanges, bei dem auch das Staffelholz an die Gastgeberin der Tagung im Jahre 2017, Frau Prof.in Stock (Uni Graz) überreicht wurde.

Zum Programm: Übersicht, Programmheft inkl. Abstracts

Zur Fotogalerie

In einer Sonderausgabe Wissenschaft der Zeitschrift wissenplus erscheinen im Herbst 2016 Beiträge der Mehrzahl der Vortragenden am Kongress.

Foliensätze zum Download

HAUPTVORTRÄGE:

Bettina Fuhrmann (WU Wien):
„Wenn ich an Wirtschaft denke …“ – Was Jugendliche in der Sekundarstufe I über Wirtschaft denken und wissen
Annette Ostendorf (Universität Innsbruck):
Welche Lernräume nutzen BHS-Schüler/innen im Betriebspraktikum? – Erste Ergebnisse aus dem Sparkling Science Projekt PEARL unter besonderer Berücksichtigung kaufmännisch orientierter Praktika.
Michaela Stock (Universität Graz):
Entrepreneurship Education. Chancen und Herausforderungen
Georg Hans Neuweg (JKU Linz):
Ist Entrepreneurship lern- und lehrbar?

NACHMITTAGSVORTRÄGE:

Track 1/Lehrkräfte und Lehrerbildung:

Martin Steger (JKU Linz):
Wie fördert man Fachinteresse? Ein Orientierungsversuch zwischen methodischer Kompetenz, Sachhaltigkeit und Wirkung der Lehrerpersönlichkeit
Christiane Schopf & Andrea Zwischenbrugger (WU Wien):
Fördernde und hemmende Faktoren bei der Entwicklung von Erklärungsfähigkeit aus Studierendensicht
Elisabeth Zehetner & Michaela Stock (Universität Graz):
WIPÄD! Und dann? Erkenntnisse aus der aktuellen Abso-Befragung am Standort Graz
Michael Thoma & Markus Ammann (Universität Innsbruck):
Stereotype Wissensstrukturen von Studierenden in erziehungswissenschaftlich ausgerichteten Studienprogrammen

Track 2/Fachdidaktik:

Natascha Jungwirth (JKU Linz):
Prozessbezogene Kompetenzen im Kostenrechnungsunterricht
Christoph Helm (JKU Linz):
Welche Denkschritte durchlaufen Schüler/innen beim Erstellen von Buchungssätzen? Ergebnisse aus qualitativen und quantitativen Studien zu Denkmodellen von Schüler/inne/n
Bernd Reis & Gerhard Geissler (WU Wien):
Interpretative Kompetenz – Der Schuhschachtel-Fall
Manuela Amon (JKU Linz) & Monika Gahleitner-Sofaly (ABZ St. Josef):
Der Unterrichtsgegenstand UDLM – ein möglicher Ansatz
Elisabeth Riebenbauer & Peter Slepcevic-Zach (Universität Graz):
Lernen durch Concept Maps

Track 3/Freie Themen:

Richard Fortmüller (WU Wien):
Kompetenzmessung und Lerntransfer – Eine verschwiegene Beziehung?
Franz-Karl Skala & Maria Ganglmair (WU Wien):
Schummelstrategien in Laptop-Klassen
Gernot Dreisiebner (Universität Graz):
Künstliche Intelligenz – Auswirkung aktueller Entwicklungen im Bereich der Informationstechnologie auf den Arbeitsmarkt
Christin Ehrlich & Dagmar Wlcek (Universität Innsbruck):
Portfoliotypen und ein Beispiel aus der Praxis – Praktikumsmappe an der HLT Bludenz
Bettina Dimai & Hannes Hautz (Universität Innsbruck):
Mini PEARL als Ansatz des forschenden Lernens für den Schulalltag

Kontakt

Bei allfälligen Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Ruben Kulcsar (ruben.kulcsar@jku.at, 0732/2468-7264).

Danke

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern:

ISBE-Austria-WKO-OÖ

 

Kommentare sind geschlossen.