Print Friendly

One step ahead mit dem „BW-Navigator“ – Kooperation mit der voestalpine

Wie begeistert man technische Lehrlinge für die Interpretation einer IFRS-Konzernbilanz? Wie gestaltet man Lernaufgaben, um diese Zielgruppe zugleich in ihrer Entwicklung zu finanziell gebildeten, verantwortungsbewussten Verbraucherinnen und Verbrauchern zu unterstützen? Und wie setzt man ein dafür geeignetes Unterrichtskonzept an nur einem einzigen Tag um? Dieser interessanten Herausforderung stellten sich die vier Wirtschaftspädagogik-Studentinnen Tanja Öppinger, Lucia Pranzl, Carina Simmerstätter und Viktoria Wagner im Rahmen eines Projekts in Kooperation mit der Voestalpine. DSC01169Der von den Studentinnen entwickelte „BW-Navigator“ vermittelt Lehrlingen in technischen Lehrberufen wirtschaftswissenschaftliches Handlungs- und Orientierungswissen. Die Lehrlinge werden dabei in ihrer Rolle als Mitarbeiteraktionäre angesprochen und erlangen sowohl ein Verständnis von Aufbau und Zweck einer Aktiengesellschaft wie auch Wissen darüber, wie man wesentliche Bestandteile eines Geschäftsberichtes wie Bilanz und Gesamtergebnisrechnung in ihren Grundzügen interpretiert, um zentrale Einblicke in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Voestalpine zu erhalten. Die jungen Aktionäre lernen im Zuge des „BW-Navigators“ außerdem anhand eines Planspiels, welche Rolle betriebliche Prozesse und Funktionen in einem Unternehmen spielen, und was es heißt, unternehmerisch zu denken. Beachtung findet zudem die private Finanzbildung; am Beispiel der eigenen Einnahmen und Ausgaben sowie verschiedener Fallgeschichten lernen die jungen Teilnehmer, wie man sinnvolle finanzielle Entscheidungen trifft.

Das Projekt ermöglichte den vier Studentinnen, Unterrichtserfahrung mit einer besonderen Zielgruppe zu sammeln und ihre im Wirtschaftspädagogik-Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anwendungsbezogen zu vertiefen. Die Zusammenarbeit wurde sowohl von den Studentinnen als auch von den Lehrlingen als Bereicherung erlebt. Auch die Projektverantwortlichen in der Voestalpine zeigten sich zufrieden und freuen sich schon auf eine Fortsetzung der gelungenen Kooperation im kommenden Lehrjahr.

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.