Print Friendly

Prüfungen

Prüfungen

Schulstoffklausuren

Im Rahmen der LVAs „KS Wirtschaftslehre unter didaktischem Aspekt“,  „UE Didaktik des kaufmännischen Unterrichts 1“ sowie  „VU Rechnungswesen unter didaktischem Aspekt“ werden Schulstoffklausuren abgehalten. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie den Beschreibungen der LVAs unter „aktuelle LVAs“. 

Elektronische Prüfungen

In einigen Lehrveranstaltungen erfolgt eine Klausur in elektronischer Form. Prüfungen dieser Art werden in der Regel in einem eigens für diesen Zweck ausgestatteten Prüfungsraum der JKU abgehalten. Darüber hinaus ist der Nachweis der Prüfungsberechtigung zu erbringen. Dies erfolgt mittels der KeplerCard, die zur Prüfung mitzubringen ist. Auf der KeplerCard muss das aktuelle Gültigkeitsdatum sowohl auf der Karte aufgedruckt als auch im Chip maschinenlesbar gespeichert sein. Fernerhin muss die Bürgerkartensoftware aktiviert sein. Weitere Informationen rund um elektronische Prüfungen können der Richtlinie über die Durchführung von Computerprüfungen entnommen werden. Diese finden Sie hier.

Erste Diplomprüfung

Die erste Teildiplomprüfung aus Erziehungswissenschaft und Wirtschaftspädagogik ist eine kumulative Prüfung. Das bedeutet: Mit der erfolgreichen Absolvierung der betreffenden Lehrveranstaltungen im 1. Abschnitt haben Sie zugleich die Teildiplomprüfung absolviert.

Zweite Diplomprüfung

Die zweite Teildiplomprüfung aus Wirtschafts- und Berufspädagogik ist eine Fachprüfung, bestehend aus einer schriftlichen und einer mündlichen Teilprüfung.

Nähere Informationen zur schriftlichen Prüfung finden Sie in der Literaturliste zur Prüfung. Diese Liste sowie Angaben vergangener Prüfungen finden Sie in unserem WIP-Moodle bzw. erhalten Sie in der Institutsbibliothek. Dort hält man auch Kopiervorlagen für die Prüfungsvorbereitung bereit. Die Literaturliste wird laufend aktualisiert. Bitte sichern Sie daher ab, dass Sie im Besitz der jeweils aktuellen Fassung sind! Die nächsten Antrittsmöglichkeiten (schriftlicher Teil): 8. September, 20. Oktober und 11. Dezember 2017

Die mündliche Prüfung ist keine Theorieprüfung. Sie erhalten zeitgerecht vor dem Antrittstermin ein Unterrichtsthema zugeteilt. Die mündliche Prüfung besteht aus
a) einem ca. 15minütigen Kurzlehrauftritt, bestehend aus Informierendem Unterrichtseinstieg und Informationsinput
b) einer Nachbesprechung des Lehrauftritts.

 

 

Kommentare sind geschlossen.