Print Friendly

Umstellung des Studienbetriebs auf Heimlehre

Aktuelle E-Mail Aussendung des Rektors am 10.03.2020 um 15:30 Uhr:

Sehr geehrte KollegInnen und Kollegen, werte Studierende,

zum Schutz der MitarbeiterInnen und der Studierenden und um zu einer Reduktion der weiteren Verbreitung einer SARS CoV-2 Infektion bestmöglich beizutragen, hat die Johannes Kepler Universität Linz folgende Maßnahmen beschlossen:

An der Johannes Kepler Universität Linz werden ab 11.3.2020 in allen Studien und Lehrgängen keine Lehrveranstaltungen und Prüfungen mit physischer Präsenz abgehalten. Wo dies möglich ist, wird auf Home- und E-Learning umgestellt. Wo dies nicht möglich ist, wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt. Zudem ersuchen wir Studierende, Einrichtungen der JKU (Labore, Bibliothek, Lernzonen, Prüfungs- und Anerkennungsservice, Zulassungsservice, Mensa etc.) bis auf Weiteres nicht aufzusuchen. Die Lesesäle der Bibliothek werden bis auf Weiteres geschlossen. Nötige Kontaktaufnahmen führen Sie bitte telefonisch oder per Mail durch.

Eine detaillierte Information an alle Lehrenden wird durch das Vizerektorat für Lehre und Studierende in einer gesonderten E-Mail erfolgen. Die LehrveranstaltungsleiterInnen werden die Studierenden zum Vorgehen bezüglich einzelner Lehrveranstaltungen und Prüfungen in einem weiteren Schritt informieren.

Es wird versucht, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten mit größtmöglicher Kulanz vorzugehen, um soweit wie möglich negative Auswirkungen auf Studienverlauf oder Studienzeit zu vermeiden. Bei Lehrveranstaltungen für JKU Studierende, die an anderen Institutionen (zB an der MedUni Graz) abgehalten werden, sind in jedem Fall die dort gültigen Regelungen zu beachten.

Der Kursbetrieb am Universitätssportinstitut wird ab 11.03.2020 bis auf Weiteres ausgesetzt.

Der sonstige Universitätsbetrieb ist, von dieser auf die Lehre abzielenden Maßnahme, nicht betroffen. Der Dienstbetrieb an der JKU muss unbedingt aufrecht erhalten werden. Nur unter dieser Prämisse kann die JKU ihren MitarbeiterInnen Heimarbeit ermöglichen. Die diesbezügliche Entscheidung trifft der/die jeweilige Leiter/Leiterin der Organisationseinheit nach einer entsprechenden Information durch das Rektorat. Bis dahin läuft der Dienstbetrieb uneingeschränkt.

Wir ersuchen die JKU-MitarbeiterInnen dringend, soziale Kontakte (z.B. Aufenthaltsräume, Bibliothek, Mensa etc.) und Sitzungen soweit wie möglich einzuschränken. Nützen Sie die technischen Kommunikationsmöglichkeiten wie z.B. Telefon- und Videokonferenzen. Folgerichtig finden an der JKU bis auf Weiteres keine Kongresse, Tagungen und sonstige öffentliche Veranstaltungen statt.

Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass eine große Gefahr von Übertragungen im privaten Bereich besteht und legen Ihnen nahe, private Veranstaltungen und Feste zu meiden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die JKU-Telefonnummer (0732 2468)-1450. Sie werden danach Ihrem Anliegen gemäß zielgerichtet an die zuständige Stelle weitergeleitet.

Danke für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Meinhard Lukas

Rektor

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.