Print Friendly

Gerhard Minnameier

Prof. Dr. Gerhard Minnameier

E-Mail: minnameier@econ.uni-frankfurt.de

krauskopf

Funktionen

Angaben zur Person

Prof. Dr. Gerhard Minnameier studierte Wirtschaftspädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg (Abschluss Diplom-Handelslehrer, 1989), war anschließend ein Jahr in Großbritannien als Fremdsprachenassistent tätig, absolvierte dann zunächst den Vorbereitungsdienst für das Höhere Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern und war im Anschluss daran für zwei weitere Jahre im Schuldienst bei der Stadt Nürnberg tätig.

1994 wechselte er in Folge eines Promotionsangebots an einer Mainzer Schule und wurde von dort an die Universität Mainz, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik, Prof. Dr. Klaus Beck) abgeordnet. Dort beschäftigte er sich vor allem mit Fragen der Entwicklung der Moral im Beruf sowie der Kompetenzentwicklung im Allgemeinen. Die Dissertation beschäftigt sich mit entwicklungstheoretischen Fragen des Stufenübergangs, auf deren Basis auch eine neo-Kohlberg’sche Moralstufentaxonomie erarbeitet wurde.

Nach erfolgter Promotion im Jahr 1999, übernahm Minnameier einer Stelle als wissenschaftlicher Assistent am o. g. Lehrstuhl. In dieser Phase arbeitete eher an einer inferentiellen Theorie des Lernen und Lehrens (ILT), die Wissenserwerb als Wissenserschließung im logischen Sinne konzipiert (auf Basis von Abduktion, Deduktion und Induktion). Damit wird erklärt, wie Wissenskonstruktion aus der Innenperspektive des Subjekts funktioniert. Zugleich werden damit Stufenübergangsprozesse im Entwicklungsgeschehen sowie Prozesse der Wissensanwendung als kognitive Prozesse rekonstruiert, was auch intuitive Prozesse mit einschließt.

Mit dieser Arbeit hat sich Minnameier im Jahr 2005 habilitiert. Kurz darauf folgte er einem Ruf auf den Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der RWTH Aachen. Dort leitete er auch das Lehrerbildungszentrum und war Rektoratsbeauftragter für die Lehramtsausbildung.

2011 wechselte Minnameier an die Goethe-Universität Frankfurt am Main, wo er seither einen Lehrstuhl für Wirtschaftsethik und Wirtschaftspädagogik innehat und in beiden Bereichen lehrt. Darüber hinaus leitet er das Center for Business Ethics des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.

Seit seinem Wechsel nach Frankfurt arbeitet Minnameier vor allem an einer systematischen Zusammenführung von Ethik und Ökonomik im Allgemeinen sowie von verhaltensökonomischen, spieltheoretischen, moralpsychologischen, -philosophischen und -pädagogischen Ansätzen im Besonderen.

Kommentare sind geschlossen.